Reisetagebuch #1

Meine Reise nach Japan

Moin Moin,
Lange nichts von einander gehört oder?
Das liegt zum einen daran, dass ich im Februar mich stark auf meine Uniklausuren konzentriert habe, eine kleine Social Media Pause gemacht habe und zum anderen in März auf Reisen war.

Ich habe mir einen langen Traum erfüllt und bin für 3 Wochen mit einer Freundin nach Japan geflogen.

In den nächsten Tagen werden hier nach und nach kleine Reisetagebuchereinträge erscheinen.

Momentan sitzen wir ja alle gemeinsam wegen des Coronavirus zu Hause. Ich dachte mir, dass es eine nette Unterhaltung und auch eine kleine Abwechslung zu den Coronanachrichten wäre, wenn ich hier nach und nach von meiner Reise berichte. Zum anderen möchte ich gerne berichten, wie es war im Ausland zu sitzen und zu sehen, wie sich in Deutschland der Virus immer mehr ausgebreitet hat. Ich muss aber auch sagen, dass ich bei dieser Reise sehr großes Glück gehabt hatte!
Ich bin vor der Coronakrise nach Japan geflogen, ansonsten wäre ich diese Reise nie angetreten! Und auch während wir da waren, hatten wir keine Einschränkungen wegen des Virus. Lediglich einen Tag bevor wir zurück nach Deutschland geflogen sind, wurde sich dort in einer Ansprache an die Menschen gewendet und sie wurden aufgefordert zu Hause zu bleiben. Es wurden ebenfalls die Parks in Tokio geschlossen, damit die Menschen nicht die Kirschblüten (Sakura) feiern.

Morgen geht es dann weiter mit dem ersten Reisebericht.
Bis dahin, bleibt gesund!



Ihr lest hier meine persönlichen und subjektive Eindrücke.
Fotos: Copyright Chrissis Corner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.