Hand hält Buch. Das Cover ist weiß und die Autorin ist auf dem Cover zu sehen. Über ihr steht der Titel des Buches. Im Hintergrund sieht man den Gehweg und weiße Schuhe.
Bücher,  Rezension

Rezension: Easy Money ~ Margarethe Honisch

Wie kam ich zu dem Buch?

Ich hatte weder dieses Buch noch die Autorin auf dem Schirm. Das Buch lag in meiner Bibliothek aus. Nachdem ich bereits zwei andere Finanzratgeber gelesen habe, dachte ich mir: ” Einer mehr kann auch nicht schaden”.

Worum geht es?

Die Finanzbloggerin Margareth Honisch nimmt einen beim Einstieg ins Thema Finanzen an die Hand. Dabei richtet sie schon in den ersten Kapiteln vorangig an die Generation Y (1980 – 2000 Geborene, auch Millennials genannt). Zu Beginn erläutert sie typische Denkfehler und wie wir uns selbst in Bezug auf Geld austricksen.

Anschließend werden Girokonto, Tagesgeldkonto, Festgeldkonto, Versicherungen und Vermögenspläne besprochen. Danach geht es an die Börse und gängige Begriffe werden erläutert. Neben Aktien und ETFs, wird auch das Investieren in Rohstoffe kurz angesprochen.

Meine Meinung:

Ich war sehr überrascht, dass das Buch sich direkt an “meine Generation” richtet. Bei “Young Money Guide” von Henning Jauerning hatte ich das Gefühl, dass er sich an vorraning an Leute in ihren späten Zwanzigern oder frühen Dreizigern wendet. Wohingegen ich bei “Madame Moneypenny” von Natascha Wegelin das Gefühl hatte, dass sie sich an Frauen ab 30 wendet. Also war ich da knapp 10 Jahr hinter der eigentlichen Zielgruppe.

Bei den Themen Vermögensplan, Aktien, ETFs, etc. war für mich nicht viel Neues dabei. Allerdings hatte ich auch schon andere Bücher (die eben erwähnten) für Finanzeinsteiger gelesen. Man kann das Rad eben auch nicht unendlich oft erfinden. Dennoch hat die Autorin die Themen anschaulich und verständlich beschrieben, ohne das es langweilig wurde.

Besonders lustig finde ich die kleine Grafik, die vorne im Buch vorhanden ist, damit du direkt weißt, ob du das Buch lesen solltest oder nicht.

Würde ich das Buch noch einmal ausleihen oder selbst kaufen?
Nachdem ich das Buch gelesen habe, würde ich es mir persönlich nicht noch einmal kaufen, weil das Buch vor allem einen einfachen Einstieg in das Thema Finanzen bietet. Ich kann mir aber sehr gut vorstellen, dass ich das Buch noch einmal ausleihe, wenn ich etwas genauer nachlesen möchte.
Kann ich das Buch weiterempfehlen?
Wenn ihr euch gerne näher mit euren Finanzen befassen wollt, dann bietet dieses Buch einen guten Einstieg und ich würde es euch empfehlen. Habt ihr allerdings schon ein oder zwei Bücher zu dem Thema gelesen, dann könnt ihr dieses auch Überspringen.

Das Buch hat mich genau da abgeholt, wo ich wollte. Fängt man gerade an sich mit dem Thema Finanzen auseinander zusetzen und weiß nicht so recht, wie oder wo man beginnen soll, dann bietet dieses Buch einen idealen Einstieg.

Infos zum Buch

Titel: Easy Money
Autorin: Margarethe Honisch
Verlag: Piper Verlag
Seitenanzahl:262
Verlagsseite:Hier

Vielen Dank fürs Lesen ♥
Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir eure Meinung zu dem Buch in die Kommentare schreibt!


Ich habe dieses Buch aus meiner örtlichen Bibliothek entliehen.
Ihr lest hier lediglich meine persönliche, subjektive Meinung.
Ich stehe in keiner Verbindung zu dem Verlag/ der Autorin.
Ich übernehme keine Haftung für die Links.
Foto: Copyright Chrissis Corner

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.