• Uncategorized

    Rezension: The Magicians ~ Lev Grossman

    Titel: The Magicians
    Autor: Lev Grossman
    Verlag: Arrow Books
    Reihe: The Magicians
    Band: 1 von 3
    Sprache: Englisch
    Seitenanzahl: 488

    Verlag | Amazon

    Wie kam ich zu dem Buch?

    Ein Freund hat mir das Buch empfohlen, er hat soooooo dolle davon geschwärmt, sodass ich es lesen musste.
    Er meinte, es wäre eine Mischung aus Harry Potter und Narnia, allerdings mehr für Erwachsene. Wen könnte eine solche Beschreibung nicht interessieren? Es klingt fast zu perfekt, um wahr zu sein.

    Worum geht’s?

    Quentin Coldwater’s life is changed forever by an apparently chance encounter: when he turns up for his entrance interview to Princeton he finds his interviewer dead – but a strange envelope bearing Quentin’s name leads him down a very different path to any he’d ever imagined.

    The envelope, and the mysterious manuscript it contains, leads to a secret world of obsession and privilege, a world of freedom and power and, for a while, it’s a world that seems to answer all Quentin’s desires. But the idyll cannot last – and when it’s finally shattered, Quentin is drawn into something darker and far more dangerous than anything he could ever have expected …

  • Uncategorized

    Lesemonat Juli 2019

    Moin, Moin,
    und herzliche Willkommen zu dem ersten Lesemonat auf meinem neuen Blog. In diesen kleinen Posts stelle ich euch immer kurz vor, was ich im vergangenen Monat gelesen habe. Ab und an verirren sich auch andere Themen, die mich in dem jeweiligen Monat beschäftigt haben, in dieses Format.
    Ich dachte mir, ich nutze den letzten Augusttag noch, um euch zu erzählen, was ich im Juli so gelesen habe, bevor es schon wieder zu lange her ist.

  • Bücher,  Rezension,  Uncategorized

    Rezension: Charleston Girl ~ Sophie Kinsella

    Titel: Charleston Girl
    Autorin: Sophie Kinsella
    Verlag: Goldmann Verlag
    Seiten: 496

    Verlag | Amazon

    Wie kam ich zu dem Buch?

    Ich habe das Buch vor Ewigkeiten gemeinsam mit 2 anderen Sophia Kinsella Büchern auf einem Flohmarkt erstanden. Damals hatte ich bereits “Schau mir in die Augen, Audrey”(Rezension) von ihr gelesen. Daher war ich mir sehr sicher, dass man mit den Büchern wahrscheinlich nichts falsch machen konnte. Übers Wochenende bin ich dann zu meinen Eltern nach Hause gefahren und habe natürlich das Buch, welches ich aktuell lese, bei mir in der Wohnung vergessen. In meinem Bücherregal ist mir dann “Charelston Girl” wieder in die Hände gefallen. Ehrlich gesagt, hatte ich keine Erwartungen an das Buch.

    Klappentext:

    Lara Lington könnte etwas Ablenkung gut gebrauchen: Ihr Freund hat sie verlassen, ihr Job ist ein Katastrophengebiet und ihre Familie ein Fall für sich. Dann taucht auch noch eine junge Frau auf, die Laras Leben restlos auf den Kopf stellt: Sadie Lancaster, ein Wirbelwind mit Federboa und einer Vorliebe für Charleston. Sadie hat nur ein Problem: Sie ist der Geist von Laras Großtante und gehört eigentlich in die Zwanzigerjahre. Nun ist sie ins London der Gegenwart geraten, wo sie nach einem Mann zum Flirten und nach einer verschwundenen Perlenkette sucht. Und für beides braucht sie Laras Hilfe …

  • Film,  Uncategorized

    Meine Meinung: Unknown User

    Handlung:

    Unknown User spielt auf einem Computer: Sechs Highschool-Freunde verbringen die Nacht gemeinsam im Videochat: Blaire (Shelley Hennig) und ihr Freund Mitch (Moses Storm), Jess (Renee Olstead), Ken (Jacob Wysocki) und Adam (Will Peltz).Auf einmal bekommen sie eine Skype-Nachricht von einer unbekannten Nutzerin mit dem Profilnamen billie227, die sich als ihre Klassenkameradin Laura Barns (Heather Sossama) vorstellt. Laura hat sich allerdings genau vor einem Jahr das Leben genommen, nachdem sie in sozialen Netzwerken aufgrund ihrer ausschweifenden Party-Dokumentationen gemobbt wurde. Erst halten die Freunde die Nachricht für einen üblen Scherz, doch nachdem Laura ihre dunkelsten Geheimnisse offen legt, beginnen sie zu befürchten, dass sie es mit einer übersinnlichen Macht zu tun haben… (Quelle)

  • Uncategorized

    Moin Moin

    Wie man im Norden so schön sagt und herzlich willkommen auf meinem Blog!

    Der ein oder andere von euch mag mich schon kennen, denn dies ist nicht mein erster Blog. Seit 2015 habe ich auf Chrissis Corner unter Blogspot gebloggt.

    Schon länger habe ich gedacht, dass es Zeit wird, einiges zu verändern. Und hier sind wir nun! Chrissis Corner steht ab sofort auf eigenen Beinen.

    Für den Anfang wird hier wie gewohnt immer sonntags ein Beitrag online gehen. Zu Anfang werden das vor allem Beiträge von dem bisherigen Chrissis Corner sein. Ich möchte gerne einige Beiträge neu aufarbeiten und hierher überführen. Zu Beginn wird sich auch noch einiges am Design dieser Seite ändern.

    Ich freue mich, dass ihr den Weg hierher gefunden habt und wünsche euch ganz viel Spaß beim Lesen!