Bücher,  Rezension

Rezension: Truly ~ Ava Reed

Wie kam ich zu dem Buch?

So richtig Lust hatte ich nicht, das Buch zu lesen, als ich den Klappentext zur Erscheinung im Mai gelesen habe. Doch immer und immer häufiger habe ich das Buch in den Sozialen Medien gesehen und viele schienen begeistert…
Trotzdem konnte ich mich nicht durchringen, das Buch zu kaufen. Als es dann aber in meiner lokalen Bibliothek auftauchte, habe ich es mit großer Freude ausgeliehen!

Worum geht es?

Wenn meine Welt stillsteht, dreht sich deine dann weiter? Kein Job, keine Wohnung, kein Geld – so kommt Andie nach Seattle. Hier will sie sich ihren Traum erfüllen und endlich zusammen mit ihrer besten Freundin an der Harbor Hill University studieren. Während Andie darum kämpft, das Chaos in ihrem Leben in den Griff zu bekommen, trifft sie auf Cooper, der sie mit seiner schweigsamen Art gleichermaßen anzieht wie verwirrt. Und obwohl Andie genug Sorgen hat, lässt er sie einfach nicht los. Sie will wissen, wer Cooper wirklich ist. Aber sie merkt schnell, dass manche Geheimnisse tiefere Wunden hinterlassen als andere …1

Meine Meinung:

Bin ich froh, dass ich das Buch nicht selbst gekauft habe! Aber fangen wir mal ganz von vorne an.

Andie ist eine gute Protagonistin. Sympathisch, nahbar und entspricht dem typischen Bild von Mädchen in New Adult Büchern. Direkt zu Beginn lernen wir auch ihre Freundin June kennen. Sie war mir von Anfang an sehr unsympathisch, total übertrieben und einfach nur nervig. Die ganze Zeit hat sich June sehr daneben benommen, sodass ich mich nur fremdschämen konnte. Sehr gestört hat mich, dass jeder so tat, als wäre ihr Verhalten normal.
Über den männlichen Protagonisten Cooper kann ich nicht viel sagen. Wirklich viel wurde über ihn gab es auch nicht. Er wirkte eher wie ein Schatten aus dem typischen New Adult Roman. Sein Freund Mason wurde viel mehr beschrieben und war mir deutlich sympathischer. Warum war er nicht der Protagonist?

Die beiden Protagonisten Andie und Cooper hatten beide wieder ihr geheimes Päckchen aus der Vergangenheit zu tragen, die im Laufe der Geschichte ans Licht kamen. Leider waren ihre Geheimnisse total offensichtlich und daher war keine wirkliche Spannung vorhanden.

Auch die Handlung an sich war eben typisch und leider nicht spannend. Es gab keinen neuen interessanten Touch oder eine überraschende Wendung. In der zweiten Hälfte des Buches ist gefühlt ewig nichts passiert. Tatsächlich habe ich einige Seiten überblättert, weil Andie einfach nur zum 5. Mal ihre Gedanken wiederholt und durchkaut.

Würde ich das Buch noch einmal ausleihen oder selbst kaufen?
Nein! Ich bin wirklich enttäuscht von dem Buch.
Kann ich das Buch weiterempfehlen?
Auch hier lautet meine Antwort Nein

Graftik der Bewerbung dargestellt durch als fünf horizontale "C". Das erste "C" von links ist rot. Die andere vier "C" sind grau.

Wie ihr aus der Rezension lesen könnt, hat mir vieles an dem Buch nicht gefallen. Das einzige positive ist das hübsche Cover. Freunden würde ich von diesem Buch abraten.


Es handelt sich um ein Foto. Es ist eine Hand zu sehen, die das Buch hält. Das Cover des Buches ist weiß. Oben auf dem Cover steht in lila "AVA REED". In der Mitte des Covers ist der Schriftzug "TRULY" von oben nach unten. Der Schriftzug hat verschiedene Farben: lila, rosa, grün, blau. Zwischen den Buchstaben steht in kleinerer Schrift "ROMAN". Unten rechts in der Ecke steht in türkis "LYX".
Titel: Truly
Autorin: Ava Reed
Bände: 2 von 3
Verlag: LYX
Seitenanzahl:384

Verlag | Leseprobe


Anmerkung

Ich habe gesehen, dass der folge Band “Madly” von “Truly” als Hörbuch auf Spotify verfügbar ist. Ich habe das Buch ebenfalls angefangen. Allerdings war die Story so unangenehm zu hören, dass ich es nach den ersten Kapiteln abgebrochen habe. Der Grund waren übertriebene und in keiner weise nachvollziehbare Handlungen der Charaktere.


Vielen Dank fürs Lesen ♥
Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir eure Meinung zu dem Buch in die Kommentare schreibt!


Ich habe dieses Buch aus meiner örtlichen Bibliothek entliehen.
Ihr lest hier lediglich meine persönliche, subjektive Meinung. Ich stehe in keiner Verbindung zu dem Verlag/ der Autorin.
Ich übernehme keine Haftung für die Links. Fotos: Copyright Chrissis Corner
* : Der Text stammt von der Verlagswebsite

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.